Blitz Reiseinfo . de
Sri Lanka

[Home]
[Asien]
[Diving Similan Islands]
[Sri Lanka]
[Thailand]
[Indien]
[Italien-Rom]
[Österreich Tirol]
[Österreich adliges Alpenparadies]
[Südtirol]
[Mainz am Rhein]
[Ostseekreuzfahrten buchen]
[Musicals in Hamburg]
[Dänemark]
[Natur in Südtirol]
[Tauchreisen Frankreich]
[Frankreich]
[Gruppenreise Italien]
[Mallorca]
[Mallorca Norden]
[Cordoba]
[Nordsee]
[Ägypten]
[Griechenland]
[Kreta]
[Agios- Nkolaos]
[Kea]
[Home]
[Kontakt]
[Banner]

Sri Lanka, Reiseinformationen und Wissenswertes über die Insel im Indischen Ozean

Sri Lanka
Vor den Toren Indiens am Golf von Bengalen liegt die Tropeninsel Sri Lanka, die gerade mal so gross ist wie Bayern. Die Flugzeit beträgt circa neun bis elf Stunden. Schon während des Landeanfluges auf den Flughafen Bandaranaike kann man das satte grün der Reisfelder und Teeplantagen sehen. Die meisten Hotels befinden sich in unmittelbarer Küstennähe so dass einem der Indische Ozean, mit seinem herrlich blauen Wasser, praktisch vor der Tür liegt. Durch die traumhafte Küste trägt die Insel  auch den Beinamen „ Perle im Indischen Ozean“.  Kokospalmen säumen den weissen Strand. Der Wind ist Warm aber kühlt trotzdem. Die beste Reisezeit um im warmen Wasser zu schwimmen, zu Schnorchel oder gar zu Tauchen ist von Oktober bis Mai. In dieser Zeit ist das Meer schön ruhig. Die restliche Zeit das Jahres kann es sein das die starke Unterwasserströmung, verursacht durch Wind und Wellen, so stark ist, dass das Hinausschwimmen nicht gestattet ist. Der Strand verläuft an der gesamten Südwestküste des Landes sehr flach ins Wasser. Die malerische Kulisse gleicht Postkarten Motiven. Die bekannten Badeorte Beruwala und Bentota werden von den langen Sandstränden geprägt. Ein Atemberaubendes Erlebnis ist ein Helikopter Flug, um die beeindruckende Küstenregion Sri Lankas von oben zu sehen. Im Hinterland reiht sich eine Kokospalmenplantage an die andere. Zwischendurch immer wieder Reisfelder. Wasserbüffel liegen in der Sonne und lassen sich durch diese  ihre Körper  wärmen. Die Natur von Sri Lanka ist grandios. In siebzehn Nationalparks kann man die einzigartige Tiervielfalt und Pflanzenwelt beobachten. Viele Tier - und Pflanzenarten gibt es nur hier. Elefanten und Leoparden  sind auf dieser Insel ebenso beheimatet wie auch die Lippenbären, Warane und Krokodile. Der Sinharaja Wald im Südwesten des Landes gelegen, zählt zum Unesco Weltnaturerbe. Es handelt sich hier um den letzten tropischen Pimär Regenwald der Insel. Er ist nicht nur  für Vogelliebhaber einen Ausflug wert. In Pinnawela, das liegt zwischen Colombo und Kandy, kann man in einem Waisenhaus für Elefanten den verlassenen oder verletzten Jungtieren beim Baden im Fluss zu sehen. Sitzender Buddha
Auch kulturbegeisterte (http://www.journeespastorales2010.de)  Reisende bekommen auf Srilanka eine Menge zu bieten. So gibt es eine ganze Reihe kulturhistorischer Stätten und Zeitzeugen des allgegenwärtigen buddhistischen Glaubens zu sehen. Die Bekanntesten  sind die Festung Sigiriya und die mehr als neunhundert Jahre alte Tempelanlage von Polonnaruwa. Im Nordosten des Landes liegt Anuradhapura, die grösste Klosterstadt der Antike, von der heute noch Ruinen zeugen. Die Stadt Sigiriya ist bekannt durch den zweihundert Meter hohen Monolithen. Polonnaruwa besticht mit seinen Buddha Statuen und Palästen. Alle Drei Städte wurden zum Unesco Kulturerbe erklärt. Auch Kandy steht auf der Unesco Liste. Die Stadt in der sich ein Zahn Buddhas, das wichtigste Reliquie des Buddhismus befindet, liegt mitten in den Bergen. Der Zahn liegt in einer Schatulle in einem Tempel und nur ein kurzer Blick darauf ist erlaubt. Von Kandy aus in Richtung Süden geht es ins Hochland. Dort wird Tee angebaut und verarbeitet. In einigen Teefabriken kann man sich die Verarbeitung der Teeblätter ansehen. Sehenswert ist auch die Hafenstadt Galle, in der sich europäische und südasiatische Architektur vermischt. Ganz in der Nähe in Kogalla und Weligama kann man Fischer, bei ihrer für uns seltsam erscheinenden Art zu fischen, beobachten. Sie sitzen auf Stelzen im Wasser und angeln. 
 Das Thema Sicherheit wird in Sri Lanka gross geschrieben. Die Regierung setzt alles daran den Konflikt mit den Tamile Rebellen zu lösen. Die Tamil Tigers kämpfen seit 1983 um ihre Autonomie. Hin und wieder liest man über Anschläge im Norden des Landes  oder in Colombo welche sich gegen die Regierung richten. Es wurden bis her keine Anschläge auf Touristen verübt. Gelegentlich kommt es im Norden und Osten zu Kampfhandlungen zwischen den Rebellen und der Armee. Die Hauptstrassen werden militärisch streng bewacht. Wer einmal in Sri Lanka war kommt trotz der Diskussionen um die Sicherheit oft wieder. Touristen die sich dort aufhielten haben sich zu keiner Zeit unsicher oder bedroht gefühlt. Trotz allem sollte man sich vor geplanten Sri Lanka Reisen aktuelle Informationen über das Auswärtige Amt einholen.

 

All Inclusive Reisen : Malediven - All Inclusive Reisen mit immer aktuellen Reise Angeboten. Ein Ferienhaus Krk  ist eine interessante alternative zu den Fernreisezielen. Zieht es Sie jedoch in die weite Welt hinaus so erhält man hier günstig Flüge.

[Griechenland] [Kreta] [Kretas Vielseitigkeit] [Agios- Nkolaos] [Sri Lanka] [Ägypten] [Mallorca] [Mallorca Norden] [Nordsee] [Cordoba] [Indien] [Thailand] [Asien] [Italien-Rom] [Tauchreisen Frankreich] [Österreich Tirol] [Österreich adliges Alpenparadies] [Südtirol] [Natur in Südtirol] [Gruppenreise Italien] [Mainz am Rhein] [Ostseekreuzfahrten buchen] [Musicals in Hamburg] [Dänemark] [mit Kindern verreisen] [Kea] [Diving Similan Islands]